Fragen

Hallo an alle. Als "Neuer" hab ich mal hier umgeschaut und einige posts gelesen. Es würde mich Eure Meinung interessieren. Bekanntlich ist das so das männliche Tiere im allgemeinen ihren Penis in eine sozusagen Tasche haben. Wie macht Ihr das wenn der Lümmel herausgefahren wird. Tut Ihr die zuerst waschen bevor es entweder in die Scheide oder Anal eingeführt wird. Ich hab mal an einer Koppel den Pimmel eines Pferdes angelangt, als das teilweise rausgefahre hat. Es hat sich sehr gut angefühlt, aber nachher hab ich festgestellt das es ganz arg gestunken hat. Aus Hygiene Gründen ist es nicht empfehlenswert ungewaschenenn Pimmel einzuführen. Ich hatte auch mal eine Begebenheit mit einem Rùden. Ich hab sein Penis rausholen können, hab aber automatisch gewaschen bevor ich den in den Mund nahm und dann anal eingesteckt hab. wie handhabt Ihr das? Eine andere Frage: der Pferdepenis ist ja lang und wenn das Pferdl sein Lümmel in die Scheide oder in den Anus reinhämmert kann es es sein das das gute Stück die Gedärme einreisst
 

Sabrina1984

Tourist
Eine andere Frage: der Pferdepenis ist ja lang und wenn das Pferdl sein Lümmel in die Scheide oder in den Anus reinhämmert kann es es sein das das gute Stück die Gedärme einreisst

Google mal nach "Mr. Hands" und lies dich etwas ein. Der Typ hat sich von einem Hengst besteigen lassen, und ist innerlich verblutet. Keine schöne Vorstellung...
 
Google mal nach "Mr. Hands" und lies dich etwas ein. Der Typ hat sich von einem Hengst besteigen lassen, und ist innerlich verblutet. Keine schöne Vorstellung...
hallo Sabrina, danke für die Antwort, und trotzdem gibt's einige die so einen langen Stab in sich reinlassen, die Pferde achten nicht drauf wie weit sie stoßen.
 

Sabrina1984

Tourist
Nun ja, deine Frage war:

Eine andere Frage: der Pferdepenis ist ja lang und wenn das Pferdl sein Lümmel in die Scheide oder in den Anus reinhämmert kann es es sein das das gute Stück die Gedärme einreisst

Und in dem von mir angesprochenen Fall des Mr. Hands ist genau solch eine Aktion gehörig schief gegangen. Und ja, ich bin mir durchaus bewußt, daß es auch gut gehen kann, ob nun beim Mann oder einer Frau. Kaputt ist kaputt und heilt womöglich nie wieder zusammen, weil man vorher verblutet ist. Das Risiko ist also definitiv gegeben, wie man nachlesen kann.

Nicht, daß wir uns hier falsch verstehen: Ich finde den Gedanken an einen Hengst extrem anregend. Allerdings bin ich mir unsicher, ob ich es jemals mit einem solchen aufnehmen kann. Am ehesten noch mit einem Shetty, aber sicher kein belgisches Zugpferd :sneaky:
 

CdB

Tourist
Hallo,
so als Grundsatz würde ich sagen, wenn man eine Weile engen Kontakt zu einem Tier hat, dann dürfte wie unter Menschen eine Kombination beider Bakterienreservoire stattgefunden haben und die beiderseitigen Immunsysteme entsprechend trainiert sein. Ja, selbstverständlich sollte man auch an das Tier denken, das sich auch bestimmt nichts einfangen möchte, wenn es denn die Entscheidungsfreiheit hätte. Von daher sehe ich mit der Zeit keinen Sinn mehr darin, übertriebene Reinlichkeit walten zu lassen. Wenn es um die Beleidigung der Nase geht, kann das ein anders gelagerter Grund und daher es angenehmer machen. Und wenn es das Auge stört, kann man natürlich auch reinigen. Im übrigen sollten Equidenpenisse eigentlich durch regelmäßigen Gebrauch recht sauber sein. Anders, wenn der Hengst keine Stuten hat. Dann kann es sogar für ihn aus gesundheitlichen Gründen nötig sein, regelmäßige Reinigungen durchzuführen. Aber das ist von Tier zu Tier verschieden. Bei manchen funktioniert halt die Selbstreinigung nicht ausreichend gut.
Grüße,
CdB
 

Caniform

Lurker
Bei meinem Rüden habe ich die Felltasche regelmäßig gespült, als er einen Vorhautkatarrh hatte. Mit Sex hatte das nichts zu tun, sondern um diese leichte Entzündung zu heilen. Ansonsten braucht man einen Hundepenis nicht zu waschen. Gesunde Rüden sind dank der schützenden Felltasche eigentlich sauber. Sie lecken sich auch selbst, wenn es doch mal irgendwie zu einer Verschmutzung kam.

Man kann sich auch fragen: Was würden Hündinnen tun? Putzen sie den Penis ihres Partners vor dem Sex? (Nein.)

:gsd_happysmile:
 

Musmax3

Tourist
Ich persönlich als Mann finde es sowieso viel viel Wichtiger, dass ich selbst sauber bin. Erst recht mein Hintereingang. Ich mache nichts ohne vorher ordentlich gespült zu sein.
Wie mein Vorredner @Caniform schon sagte sind gesunde Rüden sauber da würde ich mir keine Sorgen machen. Bei Hengsten ist es schon etwas schwieriger aber generell reicht es mit gleitgel einzureiben und die wenn vorhandenen Verschmutzungen so zu lösen. Als Pferdebesitzer sollte man aber auch prinzipiell auf Sauberkeit auch im Intim Bereich achten so wie es @CbB sagte.
Und um den zweiten Teil der Frage einzuschließen.
An fremde / unbekannte Hengste würde ich sowieso nicht empfehlen ran zu gehen.
Wenn man aber seinen Hengst kennt und eine vertrauensvolle Beziehung zu ihm aufgebaut hat, kann man auch gut abschätzen wie weit man mit ihm gehen kann. Natürlich darf man es nicht übertrieben und muss seine Grenzen respektieren und einhalten, dann kann auch nicht viel passieren.
Ich selbst bin seit vielen Jahren mit Pferden aktiv (bzw. Passiv) und lasse mich auch seit ein paar Jahren von meinen Hengsten decken.
Bisher auch ohne Probleme.
LG Musmax3
 
Unsere Sie hat sich von nem Hengst extra nicht ficken lassen, weil wir uns nicht vorstellen konnten, wie das gut gehen kann. Ich glaub schon, dass der Schwanz in ihre Fotze gepasst hätte, aber das war uns dann doch zu risky.

Beim Blasen haben wir den Schwanz von dem Hengst erst mal mit nem feuchten Tuch sauber gemacht, weil der schon ziemlich dreckig war. Unser Rüde hat einen sauberen Schwanz, da machen wir nichts sauber (wird ja auch oft genug abgeleckt ;-) ).
 
Hallo Musmax3.
danke auch für Deine Antwort. Hat man da kein Bedenken wenn man den Pferdepenis in sich reinlässt das das riesen Stück zu weit reinrutscht und so er eine Verletzung entsteht?
 
Top